Weltweit

Alle Beiträge mit dem Schlagwort Weltweit.

Ein 40-Fuß-Container: Platz für 26 Tonnen nützlicher Sachen

Ein 40-Fuß-Container: Platz für 26 Tonnen nützlicher Sachen (Foto: KMJ via de.wikipedia)

Markus Hahn packt Container mit Material für die neue Schule in Metarica

„Ich hätte nicht gedacht, dass die Sache so großen Anklang findet“, sagt Markus Hahn. Er ist gerade dabei, einen 40-Fuß-Container mit Waren für die Escolinha Julie Postel in Metarica zu füllen. Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Hoher Besuch in Metarica: Maria da Luz Guebuza, Gattin des Präsidenten von Mosambik, besuchte die neu gebaute Schule "Escolinha Julie Postel" und spendete Decken, Solarlaternen und Moskitonetze. Mama Guebuza, wie sie auch genannt wird, zeigte sich begeistert von der neuen Schule und der Arbeit der Gemeinschaft und möchte die Zusammenarbeit ausbauen.

Hoher Besuch in Metarica: Maria da Luz Guebuza (hier mit Schwester Leila de Souza e Silva), Gattin des Präsidenten von Mosambik, besuchte die neu gebaute Schule „Escolinha Julie Postel“ und spendete Decken, Solarlaternen und Moskitonetze. Mama Guebuza, wie sie auch genannt wird, zeigte sich begeistert von der neuen Schule und der Arbeit der Gemeinschaft und möchte die Zusammenarbeit ausbauen.

Auch diese Kinder besuchen ab heute die neue "Kleine Schule Julie Postel" in Metarica/Mosambik. Foto: Sr. Klara Maria Breuer/SMMP

Auch diese Kinder besuchen ab heute die neue „Kleine Schule Julie Postel“ in Metarica/Mosambik.

Heute erster Unterrichtstag – Spenden aus Deutschland machten Bau möglich

200 Kinder aus Metarica in Mosambik gehen heute erstmals in die neue kleine Schule „Julie Postel“. Bisher gab es für die Drei- bis Sechsjährigen nur ein Provisorium im Pfarrzentrum. Möglich geworden ist der Neubau durch zahlreiche Spenden und Zuweisungen aus Deutschland. Allein 100.000 Euro steuerte die Bernhard-Bosch-Stiftung aus Gronau bei. Weiterlesen »

Selbst der Dauerregen schreckt die Besucher des Weltjugendtages in Rio nicht ab, am Stand der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel mit den Ordebnsfrauen ins Gespräch zu kommen. Foto: SMMP

Selbst der Dauerregen schreckt die Besucher des Weltjugendtages in Rio nicht ab, am Stand der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel mit den Ordebnsfrauen ins Gespräch zu kommen.

Schwestern kehren bewegt und beeindruckt aus Rio de Janeiro zurück

Beeindruckende Tage erlebten die Schwestern der heiligen Maria Madalena Postel beim Weltjugendtag in Brasilien. Sie gehörten zu den Gemeinschaften, die sich mit einem eigenen Stand präsentieren durften. Aus Deutschland reisten Generalsekretärin Schwester Theresia Lehmeier und Schwester Martina Küting aus Ahaus an die Copacabana. Über ihre Erlebnisse und Erfahrungen berichtet Schwester Theresia im Interview. Weiterlesen »

Sie verkaufen Waffeln, um die Reisekosten ihrer Mit-Missionare zu decken: Lisa Becker aus Olsberg, Ina Wilmes aus Ostwig und ihre Freundinnen Rebecca Schmitten und Tabea Liese. (Foto: SMMP/Beer)

Sie verkaufen Waffeln, um die Reisekosten ihrer Mit-Missionare zu decken: Lisa Becker aus Olsberg, Ina Wilmes aus Ostwig und ihre Freundinnen Rebecca Schmitten und Tabea Liese.

Hand in Hand arbeiten zur Stunde Lisa Becker aus Olsberg, Ina Wilmes aus Ostwig und ihre Freundinnen Rebecca Schmitten und Tabea Liese. Vor dem Rewe-Markt in Bestwig verkaufen sie Waffeln. Der Erlös ist für die Missionare auf Zeit bestimmt, die in diesem Jahr nicht von Weltwärts gefördert werden. Das sind fünf in diesem Jahr, deren Kosten für Flug, Visum und Impfungen sich läppern und Lisa und Ina haben spontan beschlossen, etwas zu unternehmen.

 1 2 3 4 ... 11 12 »
SMMP