SMMP als Unternehmen und Unternehmung

Temperamentvoll berichtete Schwester Margareta Kühn über ihre Arbeit in der Manege in Berlin-Marzahn. Foto. SMMP/ A. Beer

Temperamentvoll berichtete Schwester Margareta Kühn über ihre Arbeit in der Manege in Berlin-Marzahn.

Sr. Ruth Stengel und Sr. Margareta Kühn referierten bei der Frühjahrstagung

„Viele sagen: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht – und hat es einfach gemacht“. Unter diesem Motto begann Schwester Margareta Kühn vor zehn Jahren die Arbeit in der Manege in Berlin-Marzahn. Diese Einrichtung begleitet mittlerweile 300 Jugendliche. Unter diesem Motto machte sich auch Maria Magdalena Postel vor über 200 Jahren auf den Weg, für ihre junge Gemeinschaft eine Heimat zu finden. Und unter diesem Anreiz sollte sich auch das „Unternehmen“ SMMP mit seinen Einrichtungen und Diensten als „Unternehmung“ verstehen, meint Schwester Ruth Stengel.  Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Abschied: Viel Lob für Annelore Rebentisch in Diestedde

Annelore Rebentisch (2.v.r.) verabschiedete sich, Antje Rostalski (r.) stellte sich als neue Pflegedienstleiterin des Hauses Maria Regina in Diestedde vor. Mitarbeiterinnen des Hauses und die Geschäftsführung der Seniorenhilfe SMMP danken den beiden für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute. SMMP/Bock

Annelore Rebentisch (2.v.r.) verabschiedete sich, Antje Rostalski (r.) stellte sich als neue Pflegedienstleiterin des Hauses Maria Regina in Diestedde vor. Mitarbeiterinnen des Hauses und die Geschäftsführung der Seniorenhilfe SMMP danken den beiden für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Antje Rostalski übernimmt Nachfolge als Pflegedienstleiterin zum 1. Mai

Antje Rostalksi wird neue Pflegedienstleiterin im Haus Maria Regina in Diestedde. Sie tritt die Nachfolge von Annelore Rebentisch an, die am Freitagmorgen von Mitarbeitern und Bewohnern des Seniorenheims unter großem Beifall verabschiedet wurde. Weiterlesen bei Haus Maria Regina.  »

„Wir wollen uns als Weggemeinschaft verstehen“

Mit einer Rückschau aus Bildern aus rund zwanzig gemeinsamen Jahren verabschiedeten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen und Dienste von Sr. Adelgundis Pastusiak, Sr. Maria Dolores Bilo, Sr. Aloisia Höing und Sr. Pia Elisabeth Hellrung.

Frühjahrstagung mit 70 Schwestern und leitenden Mitarbeitern

Mit stehenden Ovationen verabschiedeten die 70 leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Einrichtungen und Diensten der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel am Donnerstag im Bergkloster Bestwig Schwester Aloisia Höing, Schwester Adelgundis Pastusiak, Schwester Maria Dolores Bilo und Schwester Pia Elisabeth Hellrung. Gleichzeitig begrüßten sie die neue General- und Provinzleitung, die seit dem Generalkapitel im Januar und dem Provinzkapitel im März im Amt sind. „Damit geht eine Ära zu Ende. Und eine neue beginnt“, sagte Andrea Starkgraff, Geschäftsführerin der Seniorenhilfe SMMP, als sie im Namen aller Mitarbeiter Blumensträuße überreichte.  Weiterlesen »

Ein Mitarbeiter für die Mitarbeiter

Michael Kalkofen kauft für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marienkrankenhauses ein. Foto: SMMP/Bock

Michael Kalkofen kauft für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marienkrankenhauses ein.

Projekt „Alive“ an den Katholischen Kliniken Lahn soll die Angestellten entlasten

Während der Arbeitszeit den Wocheneinkauf erledigen? Mal eben ein Auto leihen? Hilfe bei der Wohnungssuche? Seit einem Monat bieten sie Katholischen Kliniken Lahn ihren 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unterstützung im Alltag an. „Wir wollen Ihnen etwas Gutes tun. Und die Hufeland-Klinik und das Marienkrankenhaus damit etwas einmaliger machen“, sagt Michael Kalkofen. Der 25-jährige Student leitet seit Mitte Februar das neue Mitarbeitersekretariat. Weiterlesen bei Katholische Kliniken Lahn »

Ostern – Die Dennoch-Kraft des Lebens

Frühling (Foto: SMMP/Beer)

Entlang der Promenade fallen sie mir ins Auge: Büschel von Schneeglöckchen, am Weg und auf Wiesen hinter den Häusern. Dicht stehende, weiße Frühlingsboten. Knospen von Osterglocken lassen an verschiedenen Stellen ahnen, dass auch sie sich in Kürze ins Farbenspiel mischen werden. Frühling löst die winterliche Kargheit entlaubter Bäume ab. Frühling – Ostern – neues Leben: Dieser Dreiklang gehört in unseren Breitengraden zusammen. Ostern: Mehr als ein Feiertag, der Schule und Arbeitsrhythmus unterbricht, mehr als die Farbtupfer bunter Eier und freundlich blickender Osterhasen.

Ich ahne, es ist ein Fest, das über diesen Tag hinaus seine „Dennoch-Kraft“ entfaltet, für das Leben einsteht und sich keinem geringeren entgegenstellt, als dem Tod.  Weiterlesen »