Seniorenhilfe

Abschied: Viel Lob für Annelore Rebentisch in Diestedde

Annelore Rebentisch (2.v.r.) verabschiedete sich, Antje Rostalski (r.) stellte sich als neue Pflegedienstleiterin des Hauses Maria Regina in Diestedde vor. Mitarbeiterinnen des Hauses und die Geschäftsführung der Seniorenhilfe SMMP danken den beiden für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute. SMMP/Bock

Annelore Rebentisch (2.v.r.) verabschiedete sich, Antje Rostalski (r.) stellte sich als neue Pflegedienstleiterin des Hauses Maria Regina in Diestedde vor. Mitarbeiterinnen des Hauses und die Geschäftsführung der Seniorenhilfe SMMP danken den beiden für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

Antje Rostalski übernimmt Nachfolge als Pflegedienstleiterin zum 1. Mai

Antje Rostalksi wird neue Pflegedienstleiterin im Haus Maria Regina in Diestedde. Sie tritt die Nachfolge von Annelore Rebentisch an, die am Freitagmorgen von Mitarbeitern und Bewohnern des Seniorenheims unter großem Beifall verabschiedet wurde. Weiterlesen bei Haus Maria Regina.  »

Im Bergkloster Bestwig entsteht eine WG für Senioren

Die Arbeiten für die neue Senioren-WG im Haus Martha haben begonnen. Sr. Pia Elisabeth Hellrung besucht die Arbeiter ibeim Durchbruch für den künftigen Eingangsbereich. Foto: SMMP/Bock

Die Arbeiten für die neue Senioren-WG im Haus Martha haben begonnen. Sr. Pia Elisabeth Hellrung besucht die Arbeiter ibeim Durchbruch für den künftigen Eingangsbereich.

Ambulant betreute Wohngemeinschaft für ältere Menschen

Im Bergkloster Bestwig können demnächst auch Senioren wohnen. Zurzeit wird eine Etage des Schwesternhauses für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft mit zwölf Plätzen umgebaut. „Die Arbeiten haben bereits begonnen. Dann könnten hier im Sommer die ersten Seniorinnen und Senioren einziehen“, freut sich Schwester Pia Elisabeth Hellrung, die gerade aus ihrem Amt als Provinzoberin ausgeschieden ist und das Projekt mit auf den Weg gebracht hat.  Weiterlesen »

Neue Wohnungen für die Flüchtlinge

Freuen sich, dass für die Flüchtlinge eine Lösung gefunden ist: Konventsleiterin Schwester Maria Wensing, Einrichtungsleiterin Astrid Marx-Vehling, der Leiter der Abteilung Soziale Sicherung beim Sozialamt,  Werner Knies, Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und die Geschäftsführerin der Seniorenhilfe SMMP, Andrea Starkgraff. Foto: SMMP/Bock

Freuen sich, dass für die Flüchtlinge eine Lösung gefunden ist: Konventsleiterin Schwester Maria Wensing, Einrichtungsleiterin Astrid Marx-Vehling, der Leiter der Abteilung Soziale Sicherung beim Sozialamt, Werner Knies, Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und die Geschäftsführerin der Seniorenhilfe SMMP, Andrea Starkgraff.

Das alte Haus Maria in Geseke wird endgültig abgerissen

Die 21 Flüchtlinge, die derzeit im alten Haus Maria in Geseke leben, erhalten in den nächsten Wochen eine neue Unterkunft – und zwar im Gebäude des Fachseminars für Altenpflege gegenüber. „Wir freuen uns, dass wir eine gute Lösung gefunden haben“, sagt Astrid-Marx-Vehling. Sie ist die Einrichtungsleiterin des Seniorenheims in Trägerschaft der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel, das 2014 in den Neubau umgezogen ist. Weiterlesen bei Haus Maria. »

Mehr Geld von der Pflegeversicherung

Der Leistungsanspruch von demenziell Erkrankten soll durch das 1. Pflegeverstärkungsgesetz seit dem 1. Januar 2015 deutlich erweitert werden.

Bislang hatten Menschen, die zwar in ihrer Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt sind, deren Pflegebedarf aber unterhalb der Pflegestufe I liegt (sogenannte Pflegestufe 0), nur einen eingeschränkten Leistungsanspruch.  Weiterlesen »