Ordensgemeinschaft

Europäische Provinz übernimmt Verantwortung für die Einrichtungen ganz

Die Trägerverantwortung für die Einrichtungen und Dienste der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel liegt künftig bei den Schwestern der Europäischen Provinz. Ohnehin hätte sich die Zusammensetzung des Vorstandes des SMMP Europa e.V. nach dem Generalkapitel geändert. In der alltäglichen Arbeit ändert sich dadurch nichts. Auch die Einsatzfahrzeuge der Seniorenhilfe SMMP fahren deshalb keine anderen Wege. Foto: SMMP/Bock

Die Trägerverantwortung für die Einrichtungen und Dienste der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel liegt künftig bei den Schwestern der Europäischen Provinz. Ohnehin hätte sich die Zusammensetzung des Vorstandes des SMMP Europa e.V. nach dem Generalkapitel geändert. In der alltäglichen Arbeit ändert sich dadurch nichts. Auch die Einsatzfahrzeuge der Seniorenhilfe SMMP fahren deshalb keine anderen Wege.

Aufgaben der bisherigen Generalleitung gehen auf die Provinzleitung über

Künftig wird die Trägerverantwortung für die Einrichtungen der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel allein von den Schwestern der Europäischen Provinz wahrgenommen. Dies hat das Generalkapitel der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel im Januar beschlossen und die Mitgliederversammlung der Vereine umgesetzt.Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Ergotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Neue Wohnungen für die Flüchtlinge

Freuen sich, dass für die Flüchtlinge eine Lösung gefunden ist: Konventsleiterin Schwester Maria Wensing, Einrichtungsleiterin Astrid Marx-Vehling, der Leiter der Abteilung Soziale Sicherung beim Sozialamt,  Werner Knies, Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und die Geschäftsführerin der Seniorenhilfe SMMP, Andrea Starkgraff. Foto: SMMP/Bock

Freuen sich, dass für die Flüchtlinge eine Lösung gefunden ist: Konventsleiterin Schwester Maria Wensing, Einrichtungsleiterin Astrid Marx-Vehling, der Leiter der Abteilung Soziale Sicherung beim Sozialamt, Werner Knies, Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und die Geschäftsführerin der Seniorenhilfe SMMP, Andrea Starkgraff.

Das alte Haus Maria in Geseke wird endgültig abgerissen

Die 21 Flüchtlinge, die derzeit im alten Haus Maria in Geseke leben, erhalten in den nächsten Wochen eine neue Unterkunft – und zwar im Gebäude des Fachseminars für Altenpflege gegenüber. „Wir freuen uns, dass wir eine gute Lösung gefunden haben“, sagt Astrid-Marx-Vehling. Sie ist die Einrichtungsleiterin des Seniorenheims in Trägerschaft der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel, das 2014 in den Neubau umgezogen ist. Weiterlesen bei Haus Maria. »

Vielfalt erfahren und doch eins sein

Auf zum Hülfensberg: Sr. Guadelupe Céspedes, Sr. Santa Joao Teblo, Sr. Ana Brigida Martinho und Sr. Lucia Maria Schiefner haben ihren Rucksack gepackt. Foto: SMMP

Auf zum Hülfensberg: Sr. Guadelupe Céspedes, Sr. Santa Joao Teblo, Sr. Ana Brigida Martinho und Sr. Lucia Maria Schiefner haben ihren Rucksack gepackt.

Junioratsschwestern aus drei Ländern trafen sich am Rande des Kapitels

Die Internationalität der Ordensgemeinschaft wird für die neu gewählte Generalleitung während der nächsten Jahre eine zentrale Aufgabe sein. Dies kristallisierte sich nicht nur während des Kapitels, sondern auch in der direkt angeschlossenen ersten Sitzung des Generalrates heraus. Dieser bestätigte Schwester Theresia Lehmeier als Genereralsekretärin. Sie beherrscht Portugiesisch, Spanisch und Französisch und ist damit eine wichtige Nahtstelle für den Zusammenhalt der Gemeinschaft.Weiterlesen »

Das Kapitel hat gewählt

Generaloberin Schwester Maria Thoma Dikow (links) mit den Schwestern des neuen Generalrates (v.l.): Sr. Margareta Kühn, Sr. Theresita Maria Müller, Sr. Theresia Lehmeier, Sr. Aurora Tenfen und Sr. Dorothea Brylak. (Foto: SMMP/Beer)

Generaloberin Schwester Maria Thoma Dikow (links) mit den Schwestern des neuen Generalrates (v.l.): Sr. Margareta Kühn, Sr. Theresita Maria Müller, Sr. Theresia Lehmeier, Sr. Aurora Tenfen und Sr. Dorothea Brylak.

Schwester Maria Thoma ist Generaloberin, Schwester Margareta Kühn Generalassistentin

Das Generalkapitel hat gewählt: Schwester Maria Thoma Dikow ist neue Generaloberin der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel. Erste Generalratsschwester und Generalassistentin ist Schwester Margareta Kühn. Darüber hinaus wurden fünf Schwestern in den Generalrat gewählt, der die Generalleitung während ihrer Amtszeit in den nächsten sechs Jahren berät: Schwester Dorothea Brylak aus den Niederlanden, Schwester Mónica Cárdenas aus Bolivien (derzeit im internationalen Konvent in St-Sauveur-le-Vicomte), Schwester Theresia Lehmeier, Schwester Theresita Maria Müller (derzeit in St. Mére Eglise in der Normandie) und Schwester Aurora Tenfen aus Brasilien.Weiterlesen »

Schwester Maria Thoma Dikow ist neue Generaloberin

Schwester Maria Thoma Dikow empfängt als neue Generaloberin den Segen von Weihbischof Hans-Reinhard Koch. (Foto: SMMP/Beer)

Schwester Maria Thoma Dikow empfängt als neue Generaloberin den Segen von Weihbischof Hans-Reinhard Koch.

Schwester Maria Thoma Dikow ist neue Generaloberin der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel. Dies gab Weihbischof Hans-Reinhard Koch um 11.47 Uhr in der Kirche des Bergklosters Heiligenstadt bekannt: „Sie wurde mit überwältigender Mehrheit gewählt.“ Schwester Maria Thoma dankte für das Vertrauen: „Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete.“Weiterlesen »