Reise nach Mosambik – Letzter Teil

Markt in Nametória. (Foto: SMMP/Lehmeier)

Sr. Theresia Lehmeier berichtet von ihrer Reise mit Sr. Aloisia Höing zu unseren Standorten in Mosambik

Teil 1 » | Teil 2 » | Teil 3 »

Dienstag, 2. Dezember 2014

Die Abfahrt nach Nametória ist für 05:30 Uhr geplant. Ein langer Tag, zu einem großen Teil auf Huckelpisten, liegt vor uns. Obwohl das Land dringend Regen braucht, hoffen wir doch, dass es bis zu unserer Rückreise noch nicht regnet. Die Geschichten von den regennassen Rutschbahnen haben uns doch etwas erschreckt.Weiterlesen »

Reise nach Mosambik – Teil 2

Foto: Sr. Theresia Lehmeier/SMMP)

Sr. Theresia Lehmeier berichtet von ihrer Reise mit Sr. Aloisia Höing zu unseren Standorten in Mosambik

Teil 1 » | Teil 3 »

Freitag, 21. November 2014

Heute Vormittag haben wir Zeit, ein wenig aufzuarbeiten von dem, was wir schon alles erlebt haben. Wir plagen uns mit Text und Bildern, die verrutschen, haben nicht das richtige Programm, sind ungeduldig, weil alles nicht so schnell geht – das Übliche im Kampf mit der Technik. Aber schließlich gelingt es doch, wenn auch vielleicht nicht ganz genauso, wie wir es gerne gehabt hätten. Aber das ist die Realität, in der wir uns bewegen.Weiterlesen »

Das Fazit lautet: „Wir kommen wieder“

Die Amigos de Bolivia luden beim Treffen der Freunde und Förderer des missionarischen Engagements im Bergkloster Heiligenstadt auch Schwestern und Besucher zum Mittanzen ein. Foto: SMMP/Bock

Die Amigos de Bolivia luden beim Treffen der Freunde und Förderer des missionarischen Engagements im Bergkloster Heiligenstadt auch Schwestern und Besucher zum Mittanzen ein.

Freunde und Förderer der missionarischen Arbeit trafen sich im Bergkloster Heiligenstadt

Günter Dischinger gehört zu denen, die die Arbeit der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel schon seit langem unterstützten: „Als ich erfahren hatte, dass diese Gemeinschaft in Rumänien tätig ist, war mir sofort klar, dass ich da helfen will. Und nachdem ich die Schwestern persönlich kennenlernte, erst recht.“ Am Samstag reiste er aus seiner Heimat südlich von Nürnberg zum Bergkloster nach Heiligenstadt. Dort fand das vierte Treffen ihrer Freunde und Förderer statt.Weiterlesen »

Obdachlos

Von Simon von Nathusius

Obdachlose sind in jeder Großstadt präsent. Sie bilden eine eigene Gruppe innerhalb unserer Gesellschaft. Wie leben sie? Und wie kommen sie miteinander zurecht? Damit habe ich mich nicht beschäftigt, bis ich einen ehemaligen Rechtsanwalt in einem Obdachlosentreff kennen lernte.Weiterlesen »

Ein neuer Standort in Mosambik

Sr. Mary Luz, Sr. Santa und Sr. Argentina vor dem neuen Haus in Nametória. Foto: SMMP

Sr. Mary Luz, Sr. Santa und Sr. Argentina vor dem neuen Haus in Nametória.

Schwestern übernehmen in Nametoria Gemeindearbeit und Familienbegleitung

Auf der Landkarte der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel in Mosambik ist seit dem 22. Februar ein neuer Standort markiert: Nametória, eine Stadt in der Provinz und Diözese Nampula. Derzeit sind die Schwestern dabei, sich in der Stadt einzurichten.Weiterlesen »