Amnestie lässt Kinder im Gefängnis

Petra Sadura hilft den KIndern in der Aldea beim Waschen. Foto: SMMP/Bock

Petra Sadura hilft den KIndern in der Aldea beim Waschen.

Auch Wasserknappheit stellt die Aldea in Cochabamba vor Herausforderungen

Nicht nur die zunehmende Wasserknappheit macht der Aldea de Niños Cristo Rey am Rand er bolivanischen Stadt Cochabamba derzeit zu schaffen. Ein kurioses Gesetz sorgt außerdem dafür, dass weniger statt mehr Eltern ihre Kinder während ihrer Haftstrafe in die Obhut des Kinderdorfes geben. Obwohl sie nur hier zur Schule gehen und angemessen psychologisch bzw. medizinisch betreut werden können.Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Viel Bewegung in der bolivianischen Provinz

Unterricht in der Schule von Oruro auf einer Höhe von 3.700 Metern. Foto: SMMP/Bock

Unterricht in der Schule von Oruro auf einer Höhe von 3.700 Metern.

Drei neue Postulantinnen – 84 Erzieherinnen erhalten Montessori-Diplom

Drei junge Frauen beginnen am 8. Juli in Bolivien ihr Postulat. Gleichzeitig legt die Novizin Schwester Deysi Jhudit Flores Coque ihre erste zeitliche Profess ab. Auch viele Projekte entwickeln sich enorm positiv. „Der frische Wind ist in der ganzen Ordensprovinz spürbar“, fasst Winfried Meilwes vom Leitungsteam der Missionszentrale seine ersten Eindrücke nach der Rückkehr aus dem südamerikanischen Land zusammen.Weiterlesen »

Viel Respekt vor der wichtigen Arbeit im Kinderdorf

Vor fünf Jahren übergaben Sr. Ingrid Pentzek (2.v.l.) und Pater Eric Williner die Leitung der Aldea an Petra Sadura (r.). Erzbischof Monsignore Tito Solares (l.) unterstützt das Kinderdorf und ließ es sich nicht nehmen, bei der Feier dabei zu sein. Foto: Schmidt-Teige/SMMP

Vor fünf Jahren übergaben Sr. Ingrid Pentzek (2.v.l.) und Pater Eric Williner die Leitung der Aldea an Petra Sadura (r.). Erzbischof Monsignore Tito Solares (l.) unterstützt das Kinderdorf und ließ es sich nicht nehmen, bei der Feier dabei zu sein.

Schwestern übernahmen vor fünf Jahren Trägerschaft für Aldea in Cochabamba

Im Juni 2008 übergaben Pater Erik Williner und Sr. Ingrid Pentzek die Aldea de Ninos Cristo Rey und das Colegio Suizo Aleman im bolivianischen Cochabamba an die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel. Das ist jetzt genau fünf Jahre her. Aus diesem Anlass feierten die 200 Kinder mit den Mitarbeitern und Gästen aus Deutschland ein Fest.Weiterlesen »