Reise nach Mosambik – Teil 1

Sr. Theresia Lehmeier berichtet von ihrer Reise mit Sr. Aloisia Höing zu unseren Standorten in Mosambik

Mittwoch, 12. November 2014

Es ist 18:10 Uhr und stockdunkel. Wir sitzen mit Taschenlampe in unserem Zimmer in Nametória und versuchen, uns zurechtzufinden. Um uns herum steht unser ganzes Gepäck – jede hat zwei große Koffer und einen Trolley – und wir haben gerade keinen Plan, wie wir die herausfordernde Situation bewältigen sollen. Wir fühlen uns müde und sind ungewaschen. Aber eines nach dem anderen.Weiterlesen »

„Uns erwartet ein Feuerwerk an Eindrücken“

Vor dem Aufbruch nach Südamerika  (v.l.): Nadine Iffland und Birgit Bagaric vom MaZ-Team, die Missonare auf Zeit Malin Drockner, Till Aperdannier, Francesco Ciociola, Carina Hilleke, Jana Brüggemann, Jil Schlüter, Maike Köppen und Anna Hedderich sowie Sr. Theresia Lehmeier und Saskia Heinker vom MaZ-Team. Nicht im Bild: Klara Hölscher und Louisa Sendfeld, die bereits in Brasilien sind, sowie Kimberly Klute, die nach Bolivien geht. Foto: SMMP/Bock

Vor dem Aufbruch nach Südamerika (v.l.): Nadine Iffland und Birgit Bagaric vom MaZ-Team, die Missonare auf Zeit Malin Drockner, Till Aperdannier, Francesco Ciociola, Carina Hilleke, Jana Brüggemann, Jil Schlüter, Maike Köppen und Anna Hedderich sowie Sr. Theresia Lehmeier und Saskia Heinker vom MaZ-Team. Nicht im Bild: Klara Hölscher und Louisa Sendfeld, die bereits in Brasilien sind, sowie Kimberly Klute, die nach Bolivien geht.

Elf junge Erwachsene gehen als Missionare auf Zeit nach Bolivien und Brasilien

Bunte Eindrücke erwarten die neuen Missionare auf Zeit, die am Samstag im Bergkloster Heiligenstadt für ein Jahr nach Bolivien ausgesandt wurden. „Wir hoffen, dass die vielen Farben, die wir selbst dorthin bringen, ein Gesamtbild entstehen lassen. Und auch wir wollen Funken schlagen“, erklärte Till Aperdannier zu Beginn des Gottesdienstes. Die jungen Erwachsenen stellten die Aussendungsfeier deshalb unter die Überschrift „Feuerwerk“.Weiterlesen »

„Der Name Franziskus steht für Erneuerung“

Schwestern sehen Wahl eines lateinamerikanischen Papstes als wichtiges Zeichen

Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel freuen sich über die Wahl des neuen Papstes aus Südamerika. „Ich habe die Hoffnung, dass er nah bei den Menschen ist, das Gespräch sucht und in seiner Schlichtheit überzeugt“, sagt Generaloberin Schwester Aloisia Höing.Weiterlesen »

Skypen in der Nacht ist nicht mehr tabu

Diskutieren engagiert über die Lebensordnung: Die brasilianische Provinzoberin Sr. Maria de Fátima Lourenco Soares, Generalratsschwester Sr. Élia de Lurdes Rosa aus Brasilien und Sr. Alwine Langela, die als Übersetzerin  am Kapitel teilnimmt. Foto: Sr. Adelgundis Pastusiak/SMMP

Diskutieren engagiert über die Lebensordnung: Die brasilianische Provinzoberin Sr. Maria de Fátima Lourenco Soares, Generalratsschwester Sr. Élia de Lurdes Rosa aus Brasilien und Sr. Alwine Langela, die als Übersetzerin am Kapitel teilnimmt.

Generalkapitel in Heiligenstadt passt Lebensordnung neuen Entwicklungen an

30 Schwestern aus Bolivien, Brasilien, Rumänien, Mosambik, den Niederlanden, Frankreich und Deutschland tagen im Rahmen eines außerordentlichen Generalkapitels bis zum 9. Januar im Bergkloster Heiligenstadt. Im Blickpunkt steht die Verabschiedung einer überarbeiteten Lebensordnung. „Nach über 30 Jahren wurde es Zeit, sie den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, den kirchlichen Entwicklungen und unserer internationalen Vernetzung anzupassen“, sagt Generaloberin Schwester Aloisia Höing.Weiterlesen »

Demonstration macht Bibelerzählnacht einmalig

Schwester Theresia Lehmeier sorgte mit der Harfe für eine gelungene Einstimmung. Foto. SMMP/Meilwes

Schwester Theresia Lehmeier sorgte mit der Harfe für eine gelungene Einstimmung.

Schwestern kommen mit spannenden Erfahrungen vom Katholikentag zurück

Eine eigene Bibelerzählnacht boten die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel auf dem 98. Deutschen Katholikentag vom 16. bis zum 20 Mai in Mannheim an. Der Samstagabend in der Schlosskirche der Alt-Katholiken sollte in mehrfacher Hinsicht zu einem bewegenden Erlebnis werden.Weiterlesen »