Bildung & Erziehung

„Glaube ist nicht demokratiefähig, Kirche sehr wohl“

Widersprüche werden nicht vermieden, wenn man sich aus den Problemen dieser Welt heraushält: Für Norbert Lammert ist es eine christliche Pflicht, Verantwortung zu übernehmen. (Foto: SMMP/Beer)

Widersprüche werden nicht vermieden, wenn man sich aus den Problemen dieser Welt heraushält: Für Norbert Lammert ist es eine christliche Pflicht, Verantwortung zu übernehmen.

Bundestagspräsident Norbert Lammert diskutierte mit 160 Schülern im Bergkloster Bestwig

„Natürlich steht es im Widerspruch zu meinem christlichen Glauben, wenn der Bundestag einen Militäreinsatz in Afghanistan beschließt, bei dem auch Unschuldige ums Leben kommen“, sagt Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert. Und die 160 Schüler des Berufskollegs Bergkloster Bestwig um ihn herum hören konzentriert zu. Aber der Politiker stellt sogleich eine Gegenfrage: „Wäre es denn kein Widerspruch, wenn ich mich aus den Problemen dieser Welt lieber heraushielte?“  Weiterlesen »

Bundestagspräsident diskutiert mit Schülern im Bergkloster Bestwig

Dr. Norbert Lammert kommt am 28. Januar zum Gespräch und zum Gottesdienst

Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert kommt am Samstag, 28. Januar, ins Bergkloster Bestwig. Auf Einladung des zugehörigen Berufskollegs diskutiert er in einer internen Veranstaltung mit etwa 200 Schülern über die Bedeutung des christlichen Glaubens für das eigene Leben. Der Nachmittag schließt mit einem Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche ab. Dabei werden auch vom Bundestagspräsidenten selbst verfasste Texte Verwendung finden.  Weiterlesen »

Neue Lehrer treffen sich im Bergkloster Bestwig

34 neue Lehrer aus den Schulen der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel lernten das Bergkloster Bestwig und die Ordensgemeinschaft kennen. Foto: SMMP/Bock

34 neue Lehrer aus den Schulen der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel lernten das Bergkloster Bestwig und die Ordensgemeinschaft kennen.

Ordensgemeinschaft und junge Kollegen aus anderen Schulen kennengelernt

34 neue Lehrer aus den Schulen der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel waren am Montag und Dienstag erstmals im Bergkloster Bestwig. Insgesamt haben 40 Pädagogen seit dem Frühjahr 2010 ihren Dienst angetreten. „Sie sollen die Gemeinschaft kennenlernen, erfahren, welche Einrichtungen und Dienste noch dazugehören und ihre Schule in dieser Struktur einordnen können“, erklärt Michael Bünger, Leiter des Geschäftsfeldes Bildung und Erziehung, das Ziel der beiden Tage.  Weiterlesen »

Bestwig: Jugendtreff hat neue Räume gefunden

Claudia Debray, Betreuerin in der Kleinen Offenen Tür, freut sich für die Kinder über rund 140 Quadratmeter und eine separate Küche, in der auch richtig gekocht werden kann. (Foto: SMMP/Beer)

Claudia Debray, Betreuerin in der Kleinen Offenen Tür, freut sich für die Kinder über rund 140 Quadratmeter und eine separate Küche, in der auch richtig gekocht werden kann.

„Mittendrin“ muss nicht im Freien überwintern – Finanzierung vorerst gesichert

Rechtzeitig vor dem Winter hat die Kleine Offene Tür (KOT) „Mittendrin“ in Bestwig eine neue Bleibe gefunden. Zu der offiziellen Eröffnung am Freitag, 25. November, in den Räumen über der Tennishalle „Am Bähnchen“ sind ab 15 Uhr alle Kinder und Familien zu einem offenen Kennenlern-Nachmittag eingeladen. Dann gibt es Spiele, Kreativangebote, Kaffee und Kuchen.  Weiterlesen »

Schulen üben Krise

Kai Vogelmann, Landespressesprecher des Malteser Hilfsdienstes in NRW, hat durch die Love Parade in Duisburg 10 Kilo abgenommen. (Foto: SMMP/Beer)

Kai Vogelmann, Landespressesprecher des Malteser Hilfsdienstes in NRW, hat durch die Love Parade in Duisburg 10 Kilo abgenommen.

Das Spezialgebiet des freiberuflichen Trainers Frank Waldschmidt ist die Begleitung von Einzelpersonen und Gruppen in Extremsituationen. (Foto: SMMP/Beer)

Das Spezialgebiet des freiberuflichen Trainers Frank Waldschmidt ist die Begleitung von Einzelpersonen und Gruppen in Extremsituationen.

Amoklauf, „MANV“, ein Kind geht beim Schulausflug verloren, Drogen auf dem Schulhof, eine PCB-verseuchte Turnhalle oder „nur“ vertrauliche Unterlagen in der Landschaft verstreut?

Passieren kann immer etwas. Schulen sind nur selten darauf eingerichtet, Anfragen von Menschen und Medien schnell, sach- und fachgerecht zu beantworten – vor allem, wenn die Lage unklar und das Interesse der Öffentlichkeit groß ist. Das Führungspersonal der Schulen der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel will vorbereitet sein. Von Kai Vogelmann, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Malteser Hilfsdienstes in NRW, und Frank Waldschmidt, freiberuflicher Krisenberater von Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen, lernten die Lehrerinnen und Lehrer bei einer Fortbildung von Montag bis Mittwoch im Bergkloster Bestwig, worauf es im Umgang mit Medienvertretern und Öffentlichkeit besonders in Krisenzeiten ankommt.