Bildung & Erziehung

Bestwig: Jugendtreff hat neue Räume gefunden

Claudia Debray, Betreuerin in der Kleinen Offenen Tür, freut sich für die Kinder über rund 140 Quadratmeter und eine separate Küche, in der auch richtig gekocht werden kann. (Foto: SMMP/Beer)

Claudia Debray, Betreuerin in der Kleinen Offenen Tür, freut sich für die Kinder über rund 140 Quadratmeter und eine separate Küche, in der auch richtig gekocht werden kann.

„Mittendrin“ muss nicht im Freien überwintern – Finanzierung vorerst gesichert

Rechtzeitig vor dem Winter hat die Kleine Offene Tür (KOT) „Mittendrin“ in Bestwig eine neue Bleibe gefunden. Zu der offiziellen Eröffnung am Freitag, 25. November, in den Räumen über der Tennishalle „Am Bähnchen“ sind ab 15 Uhr alle Kinder und Familien zu einem offenen Kennenlern-Nachmittag eingeladen. Dann gibt es Spiele, Kreativangebote, Kaffee und Kuchen.Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Schulen üben Krise

Kai Vogelmann, Landespressesprecher des Malteser Hilfsdienstes in NRW, hat durch die Love Parade in Duisburg 10 Kilo abgenommen. (Foto: SMMP/Beer)

Kai Vogelmann, Landespressesprecher des Malteser Hilfsdienstes in NRW, hat durch die Love Parade in Duisburg 10 Kilo abgenommen.

Das Spezialgebiet des freiberuflichen Trainers Frank Waldschmidt ist die Begleitung von Einzelpersonen und Gruppen in Extremsituationen. (Foto: SMMP/Beer)

Das Spezialgebiet des freiberuflichen Trainers Frank Waldschmidt ist die Begleitung von Einzelpersonen und Gruppen in Extremsituationen.

Amoklauf, „MANV“, ein Kind geht beim Schulausflug verloren, Drogen auf dem Schulhof, eine PCB-verseuchte Turnhalle oder „nur“ vertrauliche Unterlagen in der Landschaft verstreut?

Passieren kann immer etwas. Schulen sind nur selten darauf eingerichtet, Anfragen von Menschen und Medien schnell, sach- und fachgerecht zu beantworten – vor allem, wenn die Lage unklar und das Interesse der Öffentlichkeit groß ist. Das Führungspersonal der Schulen der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel will vorbereitet sein. Von Kai Vogelmann, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Malteser Hilfsdienstes in NRW, und Frank Waldschmidt, freiberuflicher Krisenberater von Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen, lernten die Lehrerinnen und Lehrer bei einer Fortbildung von Montag bis Mittwoch im Bergkloster Bestwig, worauf es im Umgang mit Medienvertretern und Öffentlichkeit besonders in Krisenzeiten ankommt.

Akten vom Placida Viel Berufskolleg lagen an der Autobahn

Altpapier mit sensiblen Daten: Gaby Petry (links) und Kerstin Kocura vom Placida Viel Berufskolleg können kaum fassen, was da bei Münster gefunden wurde. (Foto: SMMP/Beer)

Altpapier mit sensiblen Daten: Gaby Petry (links) und Kerstin Kocura vom Placida Viel Berufskolleg können kaum fassen, was da bei Münster gefunden wurde.

Schule bemühte sich umgehend um Sicherstellung – individuelles Fehlverhalten

Aus zunächst unerklärlichen Gründen wurden am gestrigen Donnerstagmorgen in einem Waldstück bei Münster nahe der Autobahn 1 Unterlagen aus dem Placida Viel Berufskolleg und einer weiteren Schule gefunden. Dabei handelte es sich vor allem um Unterrichtsmaterialien, aber auch um zwei Prüfungslisten, Praktikumsbeurteilungen von Auszubildenden und Klausuren aus den Jahren 2006 bis 2008. „Das sind Unterlagen, die eigentlich nur in der Schule verbleiben oder mit einem Aktenvernichter unkenntlich gemacht und entsorgt werden dürfen. Es handelt sich aber ausdrücklich nicht um Zeugnisse“, sagt die Schulleiterin des Berufskollegs, Gabriele Petry.Weiterlesen »

Musik und Kunst mit Kindern

Fortbildung am Berufskolleg Bergkloster Bestwig – Info-Abend am 11. Oktober

Zum dritten Mal bietet das Berufskolleg Bergkloster Bestwig ab November eine Fortbildung zum „Kreativus Musikus“ an. Eingeladen sind besonders Erzieherinnen und Erzieher sowie Grundschullehrerinnen und -lehrer. „Es soll vor allem darum gehen, die eigenen musikpädagogischen Grundlagen in Verbindung mit kreativem Tun zu erweitern“, erklärt Kursleiterin Anke Martini von der Fachschule für Sozialpädagogik. Ein Informationsabend findet am Dienstag, 11. Oktober, um 18 Uhr im Berufskolleg statt.Weiterlesen »

Neue Leiterin für das Julie-Postel-Haus

Ursula Jenke (l.) hat die Leitung des Julie-Postel-Hauses am Bergkloster Bestwig ubernommen. Unterstützt wird sie von Silvia Gomes-Pereira, die bereits seit 2000 in dem Jugendwohnheim beschäftigt ist. Foto: SMMP/Bock

Ursula Jenke (l.) hat die Leitung des Julie-Postel-Hauses am Bergkloster Bestwig ubernommen. Unterstützt wird sie von Silvia Gomes-Pereira, die bereits seit 2000 in dem Jugendwohnheim beschäftigt ist.

Ursula Jenke will das Jugendwohnheim in den nächsten Jahren weiterentwickeln

Das Jugendwohnheim Julie-Postel-Haus am Bergkloster Bestwig hat eine neue Leitung. Ursula Jenke trat am heutigen Dienstag die Nachfolge von Ellen Sickes an, die in die Elternzeit ging. „Ich hoffe, dass wir diese Einrichtung weiterentwickeln und voranbringen können“, sagt die 52-Jährige, die schon viel Erfahrung aus der Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen mitbringt.Weiterlesen »