Ordensgemeinschaft

Christen müssen Sprache zurückgewinnen

Matthias Micheel vom Bonifatiuswerk in Paderborn zeigte beim Missionarischen Forum im Bergkloster Bestwig mehrere Beispiele lebendiger Kirche, die in Diasporagebieten entstehen. Foto: SMMP/Bock

Matthias Micheel vom Bonifatiuswerk in Paderborn zeigte beim Missionarischen Forum im Bergkloster Bestwig mehrere Beispiele lebendiger Kirche, die in Diasporagebieten entstehen.

Missionarisches Forum im Bergkloster Bestwig diskutierte über die Wege der Kirche zu den Menschen

Vor welcher Herausforderung stehen die Christen am Abbruch einer christlichen Hochkultur? „Vor allem müssen Sie ihre Ausdrucksfähigkeit und Sprache zurückgewinnen“, meint Matthias Micheel vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken. Und dass es dafür keine universelle Sprache, sondern zunehmend individuellere Antworten gibt, wurde beim Zweiten Missionarischen Forum am Freitagabend im Bergkloster Bestwig sehr deutlich.Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Ergotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Missionarisches Forum: Keiner soll alleine glauben

Diskussionsrunde zur Verantwortung der Laien am 25. November im Bergkloster

„Der Weg der Kirche ist der Mensch“ schrieb Papst Johannes Paul II. in seiner ersten Enzyklika. Was bedeutet dieser Satz für pastorales Handeln heute? Wie kann die Kirche auf die Menschen in einer Zeit zugehen, in der die Kirchen leerer werden, das Bedürfnis spiritueller Orientierungssuche aber gleichzeitig wächst? Diese Fragen stehen im Fokus des zweiten Missionarischen Forums der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel (SMMP) am Freitag, 25. November 2011, im Bergkloster Bestwig.Weiterlesen »

Medienschaffende tagen im Bergkloster Bestwig

Sie stecken die Köpfe zusammen für eine schlagkräftige Medienarbeit: Teilnehmer der AVO-Tagung im November 2011 im Bergkloster Bestwig. (Foto: SMMP/Beer)

Sie stecken die Köpfe zusammen für eine schlagkräftige Medienarbeit: Teilnehmer der AVO-Tagung im November 2011 im Bergkloster Bestwig.

Seit Mittwoch tagen 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Medienbereich verschiedener Ordensgemeinschaften im Bergkloster Bestwig. Sie beschäftigen sich mit den Strategien ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Die Medienarbeitsgruppe der Deutschen Ordensobernkonferenz, die sich Audiovisueller Ordenstreff – kurz AVO – nennt, besteht bereits seit 30 Jahren.Weiterlesen »