Spiritueller Impuls

Sehnsucht nach Ruhe und Liebe

Der "Adventskranzkalender" in der Dreifaltigkeitskirche des Bergklosters in Bestwig: Eine Idee, die Ikebana-Meisterin Schwester Walburga Maria Thomes nach Jahrzehnten wieder hervorgeholt hat. Jetzt ist das vierte Törchen geöffnet – und die vierte Kerze brennt. Foto: SMMP/Bock

Der „Adventskranzkalender“ in der Dreifaltigkeitskirche des Bergklosters in Bestwig: Eine Idee, die Ikebana-Meisterin Schwester Walburga Maria Thomes nach Jahrzehnten wieder hervorgeholt hat. Jetzt ist das vierte Törchen geöffnet – und die vierte Kerze brennt.

Bald ist Weihnachten

Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel wünschen einen besinnlichen vierten Advent sowie eine friedliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Ein Gedicht von Schwester Maria Andrea Stratmann drückt die Sehnsucht dieser Tage nach Ruhe, Achtsamkeit und Liebe aus:Weiterlesen »

Kinder in Metarica, Mosambik. (Foto: Stefanie Koch)

Kinder in Metarica, Mosambik. (Foto: Stefanie Koch)

 

Wer die Osterbotschaft
gehört hat,
der kann nicht mehr
mit tragischem Gesicht herumlaufen
und die humorlose Existenz
eines Menschen führen,
der keine Hoffnung hat.
Karl Barth

Wir wünschen allen ein fröhliches Osterfest!

Vor dem Sterben kommt das Leben!

Schulterblick-Reporterin Doreen Kulas verbrachte einen Tag an der Seite eines Sterbebegleiters im Emmaus-Hospiz in Gelsenkirchen. Im Studio bei Moderatorin Hanna Boos erzählt Seelsorgerin Schwester Maria Magdalena über den Alltag in einem Hospiz.

Herbergsuche ist bis heute bittere Realität

Schwester Klara Maria Breuer arbeitet im Team des Treffpunkts für obdachlose und einsame Menschen an der Clemenskirche in Münster mit. Hier schmückt sie mit Arne den Weihnachtsbaum für die Feiertage. Foto: Hallo Münster

Schwester Klara Maria Breuer arbeitet im Team des Treffpunkts für obdachlose und einsame Menschen an der Clemenskirche in Münster mit. Hier schmückt sie mit Arne den Weihnachtsbaum für die Feiertage. Foto: Hallo Münster

Gedanken von Schwester Klara Maria Breuer zum Weihnachtsfest

Dass Jesus in Bethlehem geboren wurde, ist laut Bibel einer kaiserlich-römischen Steuererhebung geschuldet. Es ging ums Geld. Damals nicht anders als heute.Weiterlesen »