Bildung & Erziehung

Vampire sammeln Geld für missionarische Arbeit

Den Nebelschwaden entsteigt Armin Stöckl als Vampir. Die Musical-Auszüge aus dem Tanz der Vampire und Elisabeth kamen beim Heiligenstädter Publikum besonders gut an. Foto: SMMP/Bock

Den Nebelschwaden entsteigt Armin Stöckl als Vampir. Die Musical-Auszüge aus dem Tanz der Vampire und Elisabeth kamen beim Heiligenstädter Publikum besonders gut an.

Armin Stöckl und die Geschwister David boten dreistündige Show in Heiligenstadt

Die Vampire bissen sich für die Missionsarbeit in Bolivien und die Aktion „Baustein Haiti“ am Samstagabend in der Sporthalle der Bergschulen St. Elisabeth in Heiligenstadt die Zähne aus: Mit Schlagern und Hits aus Operette und Musical boten der bekannte Sänger Armin Stöckl und die Geschwister David eine bunte Show, die unter dem Benefizgedanken stand, Menschen in anderen Teilen der Welt zu helfen. Darunter auch Melodien aus „Elisabeth“ und dem „Tanz der Vampire.“Weiterlesen »

Armin Stöckl singt für Haiti und Bolivien

Der Musical- und Schlagerstar Armin Stöckl gibt am 2. September ein Benefizkonzert zugunsten der Aktion Baustein Haiti und der Missionsarbeit der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel. Foto: Helmut Weisshäupl

Der Musical- und Schlagerstar Armin Stöckl gibt am 2. September ein Benefizkonzert zugunsten der Aktion Baustein Haiti und der Missionsarbeit der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel.

Musicalstar unterstützt Engagement der Berufsbildenden Schule in Heiligenstadt

Der bekannte Schlager- und Musicalstar Armin Stöckl gibt am Freitag, 2. September, um 19.30 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten der Aktion „Baustein Haiti“ und der Missionsarbeit der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel in den Sporthallen der Bergschulen St. Elisabeth in Heiligenstadt. Auf dem Programm stehen vor allem bekannte Hits aus Musical und Operette. Mit dabei sind auch die Geschwister David, die in der Schlagerszene als Senkrechtstarter des Jahres gelten.Weiterlesen »

„Der Satz ‚Das schaffst Du nicht‘ spornte mich an“

Abdel Hafid Sarkissian (Bildmitte) ließ sich nicht entmutigen: Dank der Unterstützung der Lehrer wie Andreas Krapp (stehend) und Sabine Wegener (r.) sowie seiner Mitschüler in der Klasse oder aus dem Schulchor erreichte der ehemals lernschwache Schüler jetzt am Berufskolleg Bergkloster Bestwig  das Abitur.  Foto: SMMP/Bock

Abdel Hafid Sarkissian (Bildmitte) ließ sich nicht entmutigen: Dank der Unterstützung der Lehrer wie Andreas Krapp (stehend) und Sabine Wegener (r.) sowie seiner Mitschüler in der Klasse oder aus dem Schulchor erreichte der ehemals lernschwache Schüler jetzt am Berufskolleg Bergkloster Bestwig das Abitur.

Hafid Sarkissian schaffte den Weg von der Förderschule zum Abitur

Über 400 junge Menschen haben in diesem Jahr an den Gymnasien und den Berufskollegs der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel ihr Abitur erreicht. Aber wohl kein anderer Weg zur Allgemeinen Hochschulreife war so ungewöhnlich wie der von Abdel Hafid Sarkissian, der nicht nur körperbehindert ist, sondern in der Grundschule auch als verhaltensauffällig und lernbehindert galt.Weiterlesen »

Eine Schule, die das Leitbild lebt

Schülervertreterin Theresa Miller (r.) überreicht Wilhelm Kotthoff das Abschiedsgeschenk: Ein Poesiealbum mit Beiträgen von allen Klassen. Foto: SMMP/Bock

Schülervertreterin Theresa Miller (r.) überreicht Wilhelm Kotthoff das Abschiedsgeschenk: Ein Poesiealbum mit Beiträgen von allen Klassen.

Schüler und Lehrer verabschiedeten Wilhelm Kotthoff am Placida Viel Berufskolleg

Den Schülern des Placida Viel Berufskollegs wird ihr Schulleiter Wilhelm Kotthoff nicht nur als „Hippie in Sacko und Turnschuhen“ in Erinnerung bleiben. „Sie waren immer fair zu uns, sind auf uns zugegangen und haben mit uns um Entscheidungen gerungen“, bedankten sich die Schülervertreterinnen Theresa Miller und Dana Kraus bei der offiziellen Abschiedsfeier für den scheidenden Leiter vor rund 100 Gästen.Weiterlesen »