Ostern

Alle Beiträge mit dem Schlagwort Ostern.

Gedanken zum Evangelium: Lukas 19, 1-10, Zachäus

Da ist einer, der will Jesus sehen; ihn nur mal sehen. Warum? – Vielleicht weiß er es selbst nicht. Was erwartet er? Erwartet er etwas – er, der Zöllner, der sich mit Geld abgibt und den Zoll für die Besatzer eintreibt? Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Einfach mal loslassen – zum Beispiel beim Meditativen Bogenschießen im Bergkloster Bestwig. (Foto: SMMP/Beer)

Einfach mal loslassen – zum Beispiel beim Meditativen Bogenschießen im Bergkloster Bestwig.

Schwestern laden 2012 zu zahlreichen Angeboten und Kursen ein

Stein- und Holzbildhauerei, Malen, Tanz und meditatives Bogenschießen erwartet man nicht unbedingt in einem spirituellen Jahresprogramm. „Wir wollen im Bergkloster Bestwig Möglichkeiten schaffen, Zugänge zu sich selbst zu finden und Körper, Geist und Atem in eins zu bringen“, sagt Schwester Maria Ignatia Langela. Sie koordiniert das Kurs- und Seminarangebot. Weiterlesen »

Heute ist Ostermontag und ich lasse die letzten Tage an meinem inneren Auge vorbeiziehen. Soviel erlebt, erfahren, gehört, gesehen, in Liturgie, Schöpfung und menschlichen Begegnungen. Weiterlesen »

Ikebana zur österlichen Bußzeit (Foto: SMMP/Beer)

Ikebana zur österlichen Bußzeit (Foto: SMMP/Beer)

Gedanken zum Evangelium: Joh 20,1-18 – Maria von Magdala am Ostermorgen

Das ist schon ungewöhnlich, dass Maria von Magdala so früh den Ort aufsucht, an dem der begraben wurde, dem ihre ganze Liebe galt. Das Dunkel um sie herum entspricht ihrer tiefen Enttäuschung und Traurigkeit. Nach dem Desaster des Karfreitags will sie Jesus wenigstens dort nahe sein, wo man seine sterblichen Überreste bestattet hat. Weiterlesen »

Brunnen im Innenhof des Bergklosters Bestwig (Foto: SMMP/Beer)
Brunnen im Innenhof des Bergklosters Bestwig (Foto: SMMP/Beer)

Brunnen im Innenhof des Bergklosters Bestwig

Am Beginn der Karwoche, ganz heimlich still und leise, ist das Wasser zurückgekehrt: In den Brunnen unseres Innenhofes.

Lange lagen sie trocken, unsere beiden Becken, die neben dem Teich mit den Goldfischen liegen. Auch wieder so ein „erstes Mal“ für mich. Ich hatte mich schon an den Anblick der Trockenheit gewöhnt und dann entdecke ich im Vorbeigehen, fast zufällig, wie es sprudelt und fließt. Ich kann gar nicht anders als stehenbleiben, lauschen, schauen, Sonnenspiel auf Wasseroberfläche, das Licht bricht sich und nimmt mich mit. Weiterlesen »

SMMP