Ein neuer Standort in Mosambik

Sr. Mary Luz, Sr. Santa und Sr. Argentina vor dem neuen Haus in Nametória. Foto: SMMP

Sr. Mary Luz, Sr. Santa und Sr. Argentina vor dem neuen Haus in Nametória.

Schwestern übernehmen in Nametoria Gemeindearbeit und Familienbegleitung

Auf der Landkarte der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel in Mosambik ist seit dem 22. Februar ein neuer Standort markiert: Nametória, eine Stadt in der Provinz und Diözese Nampula. Derzeit sind die Schwestern dabei, sich in der Stadt einzurichten.Weiterlesen »

Wir bilden aus: Staatlich anerkannte/r Physiotherapeut/in

Gesundheitsakademie SMMP - Bildungsakademie für Therapieberufe

Riesenpäckchen für Mosambik

Ein 40-Fuß-Container: Platz für 26 Tonnen nützlicher Sachen

Ein 40-Fuß-Container: Platz für 26 Tonnen nützlicher Sachen (Foto: KMJ via de.wikipedia)

Markus Hahn packt Container mit Material für die neue Schule in Metarica

„Ich hätte nicht gedacht, dass die Sache so großen Anklang findet“, sagt Markus Hahn. Er ist gerade dabei, einen 40-Fuß-Container mit Waren für die Escolinha Julie Postel in Metarica zu füllen.Weiterlesen »

Prominenter Besuch in Metarica

Hoher Besuch in Metarica: Maria da Luz Guebuza, Gattin des Präsidenten von Mosambik, besuchte die neu gebaute Schule "Escolinha Julie Postel" und spendete Decken, Solarlaternen und Moskitonetze. Mama Guebuza, wie sie auch genannt wird, zeigte sich begeistert von der neuen Schule und der Arbeit der Gemeinschaft und möchte die Zusammenarbeit ausbauen.

Hoher Besuch in Metarica: Maria da Luz Guebuza (hier mit Schwester Leila de Souza e Silva), Gattin des Präsidenten von Mosambik, besuchte die neu gebaute Schule „Escolinha Julie Postel“ und spendete Decken, Solarlaternen und Moskitonetze. Mama Guebuza, wie sie auch genannt wird, zeigte sich begeistert von der neuen Schule und der Arbeit der Gemeinschaft und möchte die Zusammenarbeit ausbauen.

200 Kinder besuchen neue Schule in Mosambik

Auch diese Kinder besuchen ab heute die neue "Kleine Schule Julie Postel" in Metarica/Mosambik. Foto: Sr. Klara Maria Breuer/SMMP

Auch diese Kinder besuchen ab heute die neue „Kleine Schule Julie Postel“ in Metarica/Mosambik.

Heute erster Unterrichtstag – Spenden aus Deutschland machten Bau möglich

200 Kinder aus Metarica in Mosambik gehen heute erstmals in die neue kleine Schule „Julie Postel“. Bisher gab es für die Drei- bis Sechsjährigen nur ein Provisorium im Pfarrzentrum. Möglich geworden ist der Neubau durch zahlreiche Spenden und Zuweisungen aus Deutschland. Allein 100.000 Euro steuerte die Bernhard-Bosch-Stiftung aus Gronau bei.Weiterlesen »

Aufbruch ins Ungewisse: Wie eine Pusteblume

Sie gehen nach Bolivien, Brasilien, Mosambik und Rumänien: die diesjährigen Missionare auf Zeit. (Foto: SMMP/Beer)

Sie gehen nach Bolivien, Brasilien, Mosambik und Rumänien: die diesjährigen Missionare auf Zeit.

17 Missionare und Missionarinnen auf Zeit gehen nach Bolivien, Brasilien, Mosambik und Rumänien

Die Pusteblume haben sich die jungen Männer und Frauen als Sinnbild ihres Aufbruchs gewählt. Ihre Gestaltung der Aussendungsfeier im Bergkloster Heiligenstadt zog immer wieder Parallelen zwischen ihrer Abreise in ein bis jetzt unbekanntes Land und dem Samen des Löwenzahns, der sich dem Wind anvertraut bevor er aufgehen, Wurzeln schlagen und Blüten bilden kann.Weiterlesen »