Ikebana

Ikebana

Das Wort „Ikebana“ bedeutet soviel wie Neugestaltung mit Blumen, Blättern, Zweigen, Wurzeln, also mit allen pflanzlichen Teilen, bezogen auf die wörtliche Übersetzung. Ikebana ist eine alte Kunst, die eng mit dem Buddhismus und Japan verknüpft ist. Ikebana öffnet uns darum auch den Blick für den Reichtum der Kultur und der Geschichte Japans.

Die von uns angebotenen Kurse qualifizieren ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kirchengemeinden für eine professionelle Gestaltung von Blumenschmuck in liturgischen Räumen und zu vielfältigen Anlässen.

Information, Kosten und Anmeldung:

Kursleiterin: Sr. Walburga Maria Thomes, Gärtnermeisterin und Ikebana-Lehrerin
Eingeladen sind alle Interessierten. Voraussetzung ist ggf. der Besuch vorausgegangener Kurse – wie angegeben.
Veranstaltungsort: Ikebanaraum, Bergkloster Bestwig
Die Teilnehmehrzahl ist jeweils auf acht Personen begrenzt.

Anmeldung: Sr. Walburga Maria Thomes, sr.walburga(at)smmp.de
und Pforte des Bergklosters
Telefon: 02904 808-0
reservierung(at)smmp.de

Buchungen und Allgemeine Hinweise

Unsere Angebote im Bergkloster Bestwig

Diese Seite weiterempfehlen: