Schwester Maria Andrea Stratmann †

Der Herr über Leben und Tod hat heute, in den späten Abendstunden, unsere liebe Schwester Maria Andrea Stratmann nach langer Krankheit in seinen Frieden heimgeholt.

Schwester Maria Andrea Stratmann †

Schwester Maria Andrea Stratmann †

Schwester Maria Andrea
Monika Stratmann

* 06.09.1943 in Weseke
E 16.07.1964 in Geseke
† 19.02.2012 in Bestwig

Schwester Maria Andrea diente Gott und den Menschen in unserer Ordensgemeinschaft als Lehrerin sowie in der Exerzitienarbeit und geistlichen Begleitung. Nach dem Studium der Germanistik und Theologie in Münster erlangte sie in einem Vertiefungsstudium den akademischen Grad einer Lizentiatin der Theologie. Stationen ihres vielseitigen Wirkens waren Kassel, Menden und Bestwig.

Mit der Gabe des Wortes bezeugte sie das Evangelium auch in Morgen­an­dachten sowie in der redaktionellen Mitarbeit verschiedener Zeitschriften und Bücher.

Viele Jahre lang engagierte sie sich im diözesanen Ordensrat und übernahm im Provinzrat Mit­ver­ant­wortung im Leitungsdienst der Europäischen Provinz. Mit ihren Meditationen und selbstgefertigten Karten unterstützte sie die Missionsprojekte der Gemeinschaft, insbesondere in Bolivien.

Den jahre­langen Weg ihrer schweren Krankheit ging sie bewusst und in tapferer Annahme, wobei sie bis zum Schluss ihr vielseitiges Engagement ihren Kräften entsprechend weiterführte. Ihr authentisches Lebenszeugnis wird vielen Menschen in dankbarer Erinnerung bleiben.

Das Totengebet findet am Freitag, dem 24. Februar, um 19:30 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche des Bergklosters Bestwig statt.

Samstag, den 25. Februar 2012, ist um 10:30 Uhr die Eucharistiefeier in der Dreifaltigkeitskirche des Bergklosters in Bestwig, anschließend die Beerdigung auf dem Klosterfriedhof.

Wir gedenken unserer lieben Schwester in Dankbarkeit und bitten, dass Gott sie in seiner Liebe vollende.

Diesen Artikel weiterempfehlen: